Programm

Alle Veranstaltungen in der Übersicht


F81VL (Online) - Vorlesung/Vortrag
,Plötzlich Pflegebedürftig...` Informationen für Angehörige und Interessierte rund um das Thema Pflege

Informationen für Angehörige und Interessierte rund um das Thema Pflege

Frau Susanne Klipp vom Pflegestützpunkt in der Landeshauptstadt Kiel informiert auf dem Campus der FH Kiel zum Thema Pflege. Welche Möglichkeiten der Unterstützung und welche Leistungsansprüche bestehen, wenn ein Angehöriger oder eine Angehörige plötzlich pflegebedürftig wird? Im Anschluss an ihrem Vortrag bietet Frau Klipp an, auf individuelle Fragen und spezielle Themen einzugehen.

Schon 4 Wartende

F82VL (Online) - Vorlesung/Vortrag
BASTA! Umgang mit sexualisierten Grenzverletzungen im Hochschulkontext

Umgang mit sexualisierten Grenzverletzungen im Hochschulkontext

Birthe von Bargen und Imke Deistler vom Frauennotruf Kiel leiten das BASTA! Projekt am Campus der FH Kiel. Sexualisierte Übergriffe verletzen das Persönlichkeitsrecht und die Würde der betroffenen Menschen und können weitreichende Folgen haben. Aber wo fängt sexualisierte Gewalt eigentlich an? Was kann ich tun, wenn ich Übergriffe erlebe oder von ihnen erfahre? Wie kann ich mich und andere schützen? Dieses Webinar dient der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten bei sexualisierter Gewalt.

Schon 10 Wartende

F80WO - Workshop
Behinderung? Ist doch normal!

Wie der Blick auf „Behinderung“ Möglichkeiten eröffnet

Barrieren und Hindernisse erlebt jeder Mensch individuell. Einige Einschränkungen und Erkrankungen können alltägliche Situationen zusätzlich erschweren. Das „Leben mit Behinderung“ ist selbst keine Krankheit und muss nicht geheilt werden. Dabei fällt das Leben zwischen benötigter Assistenz und gewünschter Selbststeuerung oft aus der Betrachtung. Der Impulsvortrag möchte den Wechsel der Perspektiven erleichtern, die Vielfältigkeit von Behinderung kennenzulernen. Der Vortrag mit praktischen Elementen möchte die Wichtigkeit von leicht verständlicher Sprache hervorheben, sowie für Barrierefreiheit auf Augenhöhe sensibilisieren. Damit wir gemeinsam unterschiedlich bleiben können.

Noch 18 freie Plätze

F87VL (Online) - Vorlesung/Vortrag
Das Bundesteilhabegesetz – Einführung in die Systematik, aktueller Stand, Chancen und Herausforderungen

Wie Teilhabe in der Gesellschaft möglich werden kann

Das Bundesteilhabegesetz strebt eine Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderung bezüglich ihrer Teilhabe und Selbstbestimmung in allen Lebensbereichen an. Dieses soll durch die Herausnahme der Eingliederungshilfe aus dem Fürsorgesystem erreicht werden. Dadurch werden alle Beteiligten des Leistungsdreiecks der Eingliederungshilfe vor neuen Herausforderungen gestellt. Teilhabeleistungen liegen im Spannungsfeld zwischen den Zielen der UN-Behindertenrechtskonvention und dem gesetzgeberischen Willen der Kosteneindämmung. Ausgehend von den Grundlagen und Zielen des Bundesteilhabegesetzes werden Struktur und Inhalte des neuen SGB IX dargestellt. Inhaltliche Schwerpunkte bilden die ab dem 01.01.2020 geltenden Regelungsbereiche, das Teilhabe- und Gesamtplanverfahren sowie die neuen Leistungen der Eingliederungshilfe. Im Weiteren werden der aktuelle Umsetzungsstand sowie die Chancen und Herausforderungen in der Umsetzung thematisiert.

Schon 5 Wartende

F86VL (Online) - Vorlesung/Vortrag
Einführung in die ICF

Die ICF und das Verfahren der Gesamtplanung/Teilhabeplanung

Die Umsetzung der ICF (Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit) ist für (zukünftige) Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter von großer Bedeutung, weil sie die Grundlage für eine interdisziplinäre Transparenz bildet. Folglich wird die ICF zum Bindeglied zwischen Betroffenen, Institutionen und Professionen. Durch die im Bundesteilhabegesetz (BTHG) beschriebene Wechselwirkung zwischen Person und Umwelt gewinnt das bio-psycho-soziale Modell an Bedeutung. Somit ist neben Grundkenntnissen des BTHG’s auch die Auseinandersetzung mit der ICF von zentraler Bedeutung.

Schon 7 Wartende

F31WO (Online) - Workshop
Inklusion – Alle drin, alle dabei?

- Diversitätskategorien - Inklusion: Wer will, soll, darf, kann „drin“ sein? - Inklusion – ein flüchtiges Empfinden Oder: Sind alle drin, wenn alle eine Vollzeitbeschäftigung am allgemeinen Arbeitsmarkt haben? - Inklusion in den Lebensbereichen Arbeit, Bildung, Wohnen, Freizeit, Kultur … - Folgerungen für das Management von Inklusion: Reichen Organisation und generelle, verschriftlichte Vorgaben, oder brauchen wir für Inklusion die Menschen mit einer entsprechenden Haltung?

Schon 22 Wartende

F46VL (Online) - Vorlesung/Vortrag
LGBTIQ* - (k)ein Thema für die Kita?

Sexuelle und geschlechtliche Vielfalt sind gesellschaftliche Themen, die bereits in der Kindheit eine Rolle spielen. Nicht selten werden sie aber im Kontext der Arbeit in Kindertagesstätten ausgeblendet. In dem Vortrag wird gezeigt, auf welche Weise diese Themen in der Kita relevant sind und auch künftig immer relevanter werden und der Frage nachgegangen, was Fachkräfte und Eltern dafür tun können, dass Kitas gute Orte für alle Kinder (und deren Eltern) sind.

Noch 1 freier Platz

F51VL(Online) - Vorlesung/Vortrag
Vortrag: Barrierefrei studieren - geht das überhaupt?

Studienverlauf und Studienfinanzierung im Studium mit Behinderung und chronischer Erkrankung

Der Zoom-Vortrag von Anna-Lena Walczak, Sozialberaterin beim Studentenwerk SH für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung, gibt einen Überblick über Möglichkeiten der Studienfinanzierung. Außerdem werden auch der Nachteilsausgleich, die Finanzierung im Urlaubssemester und Unterstützungsmöglichkeiten für Studierende benannt. Anna-Lena Walczak beantwortet die Fragen: Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es? Was muss ich beachten wenn ich aufgrund einer Behinderung oder chronischen Erkrankung später mit meinem Studium beginnen kann oder eine Pause einlegen muss? Welche Unterstützungsmöglichkeiten habe ich im Studium? Wer kann mich beraten, wenn ich nicht mehr weiter weiß?

Noch 27 freie Plätze

F52WO (Online) - Workshop
ZZZ - Abgesagt - Austausch: Barrierefrei studieren - geht das überhaupt?

Was heißt eigentlich barrierefrei studieren und wer kann mich unterstützen, mein Studium barrierefrei zu gestalten? Anna-Lena Walczak, Sozialberaterin beim Studentenwerk SH für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung, wird in diesem kombinierten Vortrag und Workshop erst berichten, was die Sozialberatung des Studentenwerk SH macht und wie sie Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen unterstützen kann. Außerdem wird es darum gehen, ab wann sie als Sozialberaterin für Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen zuständig ist: Braucht man da einen Schwerbehindertenausweis oder eine Diagnose? Dabei wollen wir auch beleuchten, was Inklusion und Barrierefreiheit überhaupt bedeuten Im Anschluss an den Vortrag soll mit den Teilnehmer*innen darüber diskutiert werden, wo Studierende mit Behinderung und chronischen Erkrankungen noch Verbesserungsbedarf sehen.

Noch 8 freie Plätze


Fachhochschule Kiel
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen