Programm

Alle Veranstaltungen in der Übersicht


F78WO (Online) - Workshop
"Her mit dem guten Leben!" - Klimawandel, imperiale Lebensweise und Wege in eine nachhaltige Gesellschaft

Der Klimawandel ist menschengemacht und hat wiederum erhebliche Auswirkungen auf gesellschaftliche Systeme. Ausgehend vom Konzept der "imperialen Lebensweise" (Brand/Wissen 2017) werden in diesem Workshop gesellschaftswissenschaftliche/ -politische Hintergründe des Klimawandels beleuchtet. Bedeutsame Themen in diesem Zusammenhang sind z.B. Fragen von Wirtschaftsweise und Konsum sowie der Klimagerechtigkeit - die Verantwortung hinsichtlich der Ursachen des Klimawandels ist ebenso wie dessen Folgen global sehr unterschiedlich verteilt. Das Ziel der Diskussion ist, gemeinsam nach Spuren und Visionen einer nachhaltigeren Gesellschaftsform zu suchen. Gibt es Alternativen? Gibt es z.B. einen Weg in eine "solidarische Lebensweise" (I.L.A Kollektiv 2019)?

Noch 2 freie Plätze

F60WO (Online) - Workshop
Coronakrise - und plötzlich hat der Staat Geld?!

Nachhaltige Wirtschaftspolitik und die Handlungsfähigkeit des Staates

Die Coronakrise hat – wieder einmal – gezeigt, dass jede Gesellschaft einen handlungsfähigen Staat braucht. Die Rezession hat der Politik abgefordert, pragmatische Maßnahmen zu finden, um die Wirtschaft zu stützen. Der milliardenschwere Nachtragshaushalt hat ein neues Licht auf den wirtschaftspolitischen Handlungsspielraum des Staates geworfen. Offensichtlich bestand und besteht für den Staat kein Finanzierungsproblem, wenn der politische Wille groß genug ist. Vielmehr sind es die politischen Regeln, etwa die Schuldenbremse oder die europäischen Fiskalregeln, die den Handlungsspielraum in der Vergangenheit künstlich verknappt haben. Was können wir daraus für eine am Gemeinwohl ausgerichtete, nachhaltige Wirtschaftspolitik lernen? Müssen wir unser Verständnis von Staatsfinanzierung überdenken? Welche Reformen der Wirtschaftspolitik braucht es, um die großen Herausforderungen, wie den ökologischen Umbau der Wirtschaft, zu meistern? Ein Vortrag und Workshop von Maurice Höfgen.

Noch 1 freier Platz

F57PR - Projekt
Formula Student Raceyard E

Lass uns einen Rennwagen für die Formula Student Electric bauen!

Los geht's, lass uns einen Rennwagen bauen! Im Rahmen des interdisziplinären Projektes wird für die Formula Student ein elektrisch angetriebenes Rennfahrzeug gebaut. Hierzu ist es erforderlich, ein Team aufzubauen, welches sich sowohl mit den technischen Inhalten als auch dem Marketing, Internetauftritt, Finanzierung bis zum Aufbau des Teams und der Eventbetreuung identifiziert und diese Bereiche selber neu gestaltet. Sei Teil des Teams und bringe Dich optimal ein. Gewinne neue Freunde, habe viel Spaß (auch bei Wettbewerben im Ausland) und wende Deine bisher erlernten theoretischen Studieninhalte selbstständig in der Praxis an. Arbeite auch fachbereichsübergreifend und lerne andere Perspektiven kennen. Als erfolgreiches Team erwarten wir von Euch Engagement, welches über die Teilnahme an den zwei Wochen IDW hinaus geht. Der Erhalt der Creditpoints ist mit einer entsprechenden Beteiligung über das Semester verbunden.

Noch 3 freie Plätze

F35WO (Online) - Workshop
Klimaneutralität 2050: (Wie) ist das zu schaffen?

Wie kann unser Energie- und Ernährungsbedarf klimaneutral gedeckt werden?

Deutschland hat sich im Pariser Klimavertrag verpflichtet, spätestens bis 2050 eine nahezu vollständige Klimaneutralität zu erreichen, was momentan innerhalb der EU durch eine entsprechende Gesetzgebung untermauert wird. Wie ist jedoch dieses Ziel am besten zu erreichen? Sie werden am ersten Veranstaltungstag eine breite Einführung in die verschiedenen Aspekte des Klimaschutzes erhalten und Gelegenheit für eine Diskussion haben. In den darauf folgenden Tagen haben Sie dann die Gelegenheit, in maximal 3er Gruppen ein Thema zur Energiewende schriftlich vorzubereiten. Themenvorschläge siehe Anhang. Die Zuordnung der Themen zu den Gruppen wird über Moodle erfolgen. Am zweiten Veranstaltungstag werden die Ergebnisse von den Gruppen präsentiert (10-15 Min.) und im Plenum diskutiert.

Noch 1 freier Platz


Fachhochschule Kiel
Impressum Datenschutz Nutzungsbedingungen